inbau _ Ingenieure für Nachhaltiges Bauen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Effizienzhaus Experte anch dana Standard energiesparscheck baden württemberg

Energetische Sanierung

den zertifikat

Über eine energetische Sanierung Ihres Hauses nachzudenken lohnt sich!

 

 

Besonders dann, wenn Ihr Haus nicht mehr das Jüngste ist. Drei Viertel aller Häuser und Wohnungen wurden vor 1984 gebaut.

Die Energiekosten betrugen damals nur einen Bruchteil von heute.

Daher fördert  die KFW die Baubegleitung zu 50 % bis zu einem Rechnungsbetrag von 8.000 €. Dazu müssen allerdings bestimmte Vorgaben eingehalten werden.

Folgende Leistungen sind hier förderfähig:

 

  • Die Bestandsaufnahme

Zunächst erheben wir als Sachverständige den energietechnischen Ist-Zustand Ihrer Immobilie. Durch den Einsatz unserer modernen Thermographie-Kamera können wir Ihnen die Energieverluste Ihres Gebäudes anschaulich darstellen. Neben der Gebäudeaußenhülle - also den Wand- und Dachflächen, den Fenstern und Türen - beurteilen wir auch die Qualität der vorhandenen Heizungsanlage. Nach der Bestandsaufnahme wissen Sie, wie hoch der Energiebedarf Ihrer Immobilie ist und wo Schwachstellen sind.

 

  • Vorschläge für Energieeinsparmaßnahmen

Anschliessend werden wir Ihnen auf Basis der Bestandsaufnahme Vorschläge unterbreiten, wie Sie die identifizierten Schwachstellen beseitigen können und welche Kosten damit verbunden sind. Anhand von Sanierungsvarianten werden wir für Sie auch die Wirtschaftlichkeit im Zusammenhang mit den Fördermöglichkeiten durch KFW, L-Bank oder BAFA bewerten.

 

  • Energetische Fachplanung

Wenn Sie sich entschieden haben, mit welchen Maßnahmen Sie die Energieeffizienz Ihrer Immobilie verbessern wollen, führrn wir für Sie die Detailplanung durch. Diese ist Grundlage für die Ausschreibung der Gewerke und die Einholung von Angeboten. Auch für die inhaltliche Prüfung der Angebote stehen wir bei Bedarf gerne zur Verfügung.

 

  • Baubegleitung

Neben der richtigen Planung ist die fachmännische Umsetzung der Maßnahmen entscheidend. Deshalb empfiehlt es sich insbesondere bei umfassenden Modernisierungsvorhaben uns als Sachverständige mit der Begleitung der Baumaßnahmen zu beauftragen. Im Rahmen der Baustellenbegehungen überprüfen wir ob die Planung korrekt umgesetzt wurde. Nach Baufertigstellung können wir Sie in die sachgerechte Beheizung und Lüftung Ihrer modernisierten Immobilie einweisen.

Wir beraten Sie gerne, warum es sich jetzt lohnt, Ihr Haus zu modernisieren. Eine Steigerung des Wohnkomforts ist schon direkt nach der Sanierung deutlich spürbar. Durch warme Bauteiloberflächen fühlen Sie sich schon bei niedrigeren Raumlufttemperaturen behaglich.

energiesparendes Bauen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (bafa) bietet seit vielen Jahren eine Beratungsförderung (vor-Ort-Beratung) an. Diese gilt für Wohngebäude die unter anderem folgende Kriterien zu erfüllen haben:

  • Bauantrag vor 31.12.1994
  • Gebäudehülle anschliessend zu nicht mehr als 50% verändert
  • derzeit zu mehr als 50% Wohnzwecken dienend

Die Beratung bezieht sich immer auf das gesamte Gebäude. Die Förderhöhe beträgt derzeit 400 € für Ein-, und Zweifamilienhäuser und 500 € für Häuser mit mindestens 3 Wohneinheiten. Zusätzlich werden noch Boni ausgezahlt für Thermografieaufnahmen und Beratung zur Stromeinsparung. Link zum BAFA Musterbericht

Wir zeigen Ihnen Wege zu einem wirtschaftlich sinnvollen Umfang ihrer energetischen Sanierung und stellen Ihnen gerne verschiedene Varianten im Zusammenhang unterschiedlicher Fördermöglichkeiten und der jeweiligen Amortisationszeiten dar.

 

Ab 1. März 2015 gibt es attraktivere Zuschüsse für Vor-Ort-Beratungen

  • Zuschuss in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten; max. 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und max. 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten.
  • Zuschuss in Höhe von 100 Prozent der förderfähigen Beratungskosten für zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts in Wohnungseigentümerversammlung oder Beiratssitzung; max. 500 Euro.
  • Der Kunde einer Vor-Ort-Beratung hat nach der neuen Richtlinie außerdem eine Wahlmöglichkeit mit Blick auf den Inhalt des Energieberatungsberichts:
  • Er kann wählen zwischen der Erstellung eines energetischen Sanierungskonzepts für
    • eine Sanierung des Wohngebäudes (zeitlich zusammenhängend) zum KfW-Effizienzhaus (Komplettsanierung) oder
    • eine umfassende energetische Sanierung in Schritten mit aufeinander abgestimmten Einzelmaßnahmen (Sanierungsfahrplan).

In Baden Württemberg bietet z.B. die l-Bank mit einem Zinssatz von bis zu 0,75% eff. p.a.  sehr günstige Finanzierungen an.

Die Konditionen für Sanierungskredite in Baden-Württemberg sind so gut wie noch nie: Die landeseigene L-Bank hat im Januar den Tilgungszuschuss auf bis zu 24,5 Prozent erhöht. Damit stockt sie die erst jüngst erfolgte bundesweite Erhöhung durch die KfW um zwei Prozentpunkte auf. Fast ein Viertel eines Sanierungskredites wird im Land künftig erlassen. Der effektive Jahreszins der Kredite beträgt 0,75 Prozent.

 

Link zur Erläuterung von Fachbegriffen

Regionale Energieagentur UlmKfW

 

i n b a u | Architekten | Energieberater | Sachverständige | Schlosshalde 13 | 89155 Erbach | fon 07305.9258-70 | mail@inbau.org